Welche Zinsbindung eignet sich für mich?

Zinsbindung: Wie lange sollte sie sein?

Wir wissen genau, wie sich der Marktzins im Laufe der letzten Jahre verändert hat und stehen Ihnen gerne beratend zur Seite, wenn Sie sich fragen: „Welche Zinsbindung ist die richtige für mein Vorhaben?“

Wer einen Immobilienkredit aufnimmt, muss sich entscheiden, wie lange das Darlehen laufen soll. Für jeden, der bauen, kaufen oder modernisieren möchte, sind niedrige Zinsen die ideale Voraussetzung. Im Regelfall wird ein Eigenheim oder eine Kapitalanlage zwischen 15 und 25 Jahren, häufig auch länger, finanziert. Deshalb ist es in den meisten Fällen interessant, eine möglichst lange Zinsbindung zu erhalten.

Mit einer langfristigen Zinsbindung, beispielsweise von 15 oder 20 Jahren, schützen Sie sich vor steigenden Zinsen. Einige Kreditinstitute bieten Ihnen sogar bis zu 30 Jahre Zinssicherheit und das ganz unabhängig davon, ob der Marktzins steigt oder fällt.

Haben Sie sich mit Ihrem Kreditinstitut auf eine Zinsbindung geeinigt, wissen Sie ganz genau, wie hoch Ihre regelmäßigen Zahlungen sein müssen.

Denn dann wissen sie, wie lange sie regelmäßig einen bestimmten Betrag für ihre Finanzierung aufbringen müssen. Und zwar unabhängig davon, ob der Marktzins sich rauf oder runter bewegt.

 

Wie lange sollte die Zinsbindung sein?

Damit Sie bei Ihrem Bau- oder Modernisierungsvorhaben auch im Falle von Verzögerungen auf der sicheren Seite sind, macht es oftmals Sinn, die Zinsen für 10 Jahre oder mehr festschreiben zu lassen. Endet die Zinsbindungsbauer beispielsweise nach 5 Jahren, muss Ihr Vertrag an den aktuellen Marktzins angepasst werden.Das kann zu deutlich höheren Zinsen und somit höherer monatlichen Belastung führen.

Einen Nachteil bringt eine lange Zinsbindung mit sich; je länger die Zinsbindung, desto höher ist der Zinsaufschlag. Dieser kann beispielsweise bei 20 Jahren bis zu 0,8% gegenüber 10 Jahren Festschreibungszeit betragen.

Gerne vergleichen und berechnen wir für Sie unterschiedliche Modelle und finden in einem persönlichen Gespräch heraus, welche Zinsbindung bei welchem Kreditinstitut für Sie die beste Option ist.

Für wen eignet sich eine kurze Zinsbindung?

Kurze Zinsbindungen eigenen sich für den Fall, dass Sie die Immobilie kurzfristig wieder veräußern möchten oder einen höheren Geldbetrag erwarten und somit die Möglichkeit besteht hohe Sondertilgungen zu leisten oder sogar die komplette Darlehenssumme zurückzuzahlen.

Auch bei einem Grundstückskauf kann eine kurze Zinsbindung oder ein variabler Zinssatz von Vorteil sein. Beispielsweise immer dann, wenn der Bau des Wunschobjektes noch nicht sofort ansteht, sondern erst in 1 - 2 Jahren. Gerne stehen wir Ihnen für eine Beratung zur Verfügung.

Zurück

Copyright © 2022 Immobilien & Finanzplanung | Impressum | Datenschutz | Kontaktformular SEO und Webdesign realisiert von Werbeagentur ALMARON
Jetzt kontaktieren